27. Januar - Nationaler Gedenktag

(Hier geht es zu den einzelnen Redebeiträgen)

Am 27. Januar 1945 befreiten Soldaten der Roten Armee das deutsche Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau und fanden noch wenige halb verhungerte Überlebende vor. In diesem größten Vernichtungslager des Nazi-Regimes wurden von 1941 bis zur Befreiung über 1,1 Millionen Menschen Birkenau Torermordet, die meisten in den Gaskammern.
Am 3. Januar 1996 hat der damalige Bundespräsident Roman Herzog (CDU) den 27. Januar zum „Nationalen Gedenktag für die Opfer der Nazi-Verbrechen" erhoben. In seiner Proklamation führte er aus: "Die Erinnerung darf nicht enden, sie muss auch künftige Generationen zur Wachsamkeit mahnen. Es ist deshalb wichtig, nun eine Form des Erinnerns zu finden, die in die Zukunft wirkt. Sie soll Trauer über Leid und Verlust ausdrücken, dem Gedenken an die Opfer gewidmet sein und jeder Gefahr der Wiederholung entgegenwirken."
Bis dahin gab es keinen offiziellen Tag, an dem die deutsche Nation als Ganzes der Opfer des nationalsozialistischen Wahnsinns in Deutschland gedacht hat. Traditionell begeht die deutsche Öffentlichkeit den Volkstrauertag, an dem man an die Kriegstoten der beiden Weltkriege erinnert. Aber einen eigenen Tag, an dem der eigentlichen Opfer der Verbrechen, die in deutschem Namen in der Zeit zwischen 1933 und 1945 begangen wurden, gedacht wird, gab es bis dahin in Deutschland nicht. Juden, Sinti, Roma, Homosexuelle, Behinderte, Regimegegner(Innen), Widerständler(Innen), Kriegsgefangene und viele andere Opfer, die in Konzentrationslagern umgebracht wurden, ebenso wie Zwangsarbeiter(innen) und Deserteure hatten keinen eigenen besonderen Gedenktag.
Dies ist nun seit 1996 anders und der Verein „Wider das Vergessen und gegen Rassismus e.V." will mit dazu beitragen, dass sich dieser Nationale Gedenktag für die Opfer der Nazi-Verbrechen in den Köpfen und Herzen der Bevölkerung ebenso etabliert wie in den Terminkalendern der Kreise und Gemeinden.
Seit Januar 1997 wird in Marpingen an der Gedenkplatte des 1942 in Auschwitz ermordeten Sozialdemokraten Alois Kunz an diesem Tag eine kleine Gedenkfeier abgehalten und ein Kranz niedergelegt, zunächst organisiert von der Gemeinderatsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen und dann ab Januar 2001 von unserem Verein.

Reden und Bilder anlässliches des Nationalen Gedenktages in Marpingen.

Blue Joomla templates by template joomla